Zum Hauptinhalt springen

Sommerserie«Wann artet die Arbeit in Arbeit aus?»

Wie arbeiten Millennials? Wie gesund ist es, von Projekt zu Projekt zu hüpfen, wie lustvoll? Ein Gespräch mit Schriftsteller Leif Randt über die Deadline als neuen Feierabend und die Angst davor, eine Familie zu gründen.

«Die Arbeit ist mehr Identitätsbildung als Beruf»: Schriftsteller Leif Randt.
«Die Arbeit ist mehr Identitätsbildung als Beruf»: Schriftsteller Leif Randt.
Foto: Norman Konrad

Was ist für Sie Arbeit?

Die Arbeit, die ich mache, also Texte schreiben und nachdenken, ist mein grösstes Hobby. Vielleicht ist sie auch jene Sache, die ich machen muss, um mich wohlzufühlen. Und mit der ich inzwischen Geld verdienen kann. Die Frage ist: Wann artet die Arbeit in Arbeit aus? Also wann wird sie zur Pflichterfüllung, wie sie wohl viele Teile der Bevölkerung empfinden? So, dass sich die Arbeit auch wie Arbeit anfühlt?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.