Zum Hauptinhalt springen

12 Antworten zur Corona-ImpfungWas bedeutet die Erfolgsmeldung der Impfstoff-Hersteller?

Ein neuer Impfstoff soll zu 90 Prozent vor Corona-Infektionen schützen. Was heisst das für den Kampf gegen das Virus? Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

Fiebermessen mittels Wärmebildkamera: Solche Massnahmen könnten mit einem wirksamen Impfstoff überflüssig werden.
Fiebermessen mittels Wärmebildkamera: Solche Massnahmen könnten mit einem wirksamen Impfstoff überflüssig werden.
Foto: AFP

Erstmals gibt es zu einem für Europa massgeblichen Corona-Impfstoff Zwischenergebnisse aus der für eine Zulassung entscheidenden Studienphase. Das deutsche Unternehmen Biontech und der US-Pharmakonzern Pfizer teilten am Montag mit, ihr Impfstoff biete einen mehr als 90-prozentigen Schutz vor der Krankheit Covid-19.

Worauf beruhen die Ergebnisse?

Ende Juli begann eine sogenannte Phase-III-Studie, in der über 43’500 Freiwillige eingeschlossen wurden. Die Hälfte bekam den Impfstoff und die andere Hälfte eine Scheinsubstanz gespritzt. Jetzt liegen vorläufige Daten von fast 39’000 dieser Testpersonen vor, von denen 94 an Covid-19 erkrankten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.