Zum Hauptinhalt springen

Weinetiketten entziffernWas genau bedeutet Cuvée, AOC oder «enthält Sulfite»?

Was muss auf einer Schweizer Flasche stehen – und was kann? Weinhändlerin und Buchautorin Madelyne Meyer erklärt uns die wichtigsten Begriffe.

Nach dem Entziffern gibt es einen Schluck Wein: Weinbloggerin Madelyne Meyer erklärt Etiketten.
Nach dem Entziffern gibt es einen Schluck Wein: Weinbloggerin Madelyne Meyer erklärt Etiketten.
Foto: PD/Raphaela Pichler

Cuvée, 14% vol., Garanoir: Beim Lesen von Weinetiketten kann einem schon mal der Kopf brummen, grad so, als ob man einen schlimmen Kater hätte. Was die Beschriftung von Wein angeht, gibt es grosse Unterschiede zwischen Weinländern und -regionen. Da durchzublicken, sei eigentlich unmöglich im Sinne von: ein Fass ohne Boden, sagt Madelyne Meyer, Bestsellerautorin, Weinbloggerin und -händlerin. Geholfen hat sie uns trotzdem.

Wo steht, was wichtig ist?

Die obligatorischen Angaben müssen alle im selben Sichtfeld angebracht sein, heisst es im Reglement: also entweder auf der Vorderetikette oder hinten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.