Zum Hauptinhalt springen

Radeln abseits der StrasseWas Sie über Gravelbikes wissen müssen

Die neuen Allrounder eignen sich zwar für fast alle Untergründe. Wer sich eines leistet, muss trotzdem genau wissen, was er mit dem Velo erleben will.

Das Gravel eignet sich für Rennradler, die Lust auf neue Wege verspüren.
Das Gravel eignet sich für Rennradler, die Lust auf neue Wege verspüren.
Foto: ZVG

Das Gravelrad ist nicht nur bezüglich Untergrund ein Allrounder. Es erfüllt auch die verschiedensten Bedürfnisse. Es eignet sich: Für Praktisch-Denker und Budgetbewusste – sie besitzen damit ein Velo für alle Arten von Fahrten. Für Pendlerinnen – sie sitzen auf einem ein allwettertauglichen Gefährt, das sie auch einmal auf Umwegen nach Hause fahren lässt. Für Reisende – sie schaffen zig Kilometer auf einem besonders leichten Velo. Aber auch für sportliche Fahrer, die schon zig Strassenkilometer auf dem Zähler haben und Lust auf neue Wege verspüren. Oder für Städterinnen auf der Suche nach einem Abenteuer abseits des Asphalts, die keine zu grossen Risiken eingehen wollen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.