Zum Hauptinhalt springen

Nun möchte sie anderen helfenWegen Zverev wollte sich Ex-Freundin angeblich gar umbringen

Ex-Freundin Olga Scharipowa schildert einem Reporter der «New York Times» detailliert, wie sie der Hamburger Tennisstar körperlich und psychisch misshandelt haben soll.

Zverevs Fall: Am Rand des Laver-Cup in Genf, wo er für Europa den entscheidenden Punkt holte, soll er seine damalige Freundin zu einem Suizidversuch getrieben haben. Zverev dementiert.
Zverevs Fall: Am Rand des Laver-Cup in Genf, wo er für Europa den entscheidenden Punkt holte, soll er seine damalige Freundin zu einem Suizidversuch getrieben haben. Zverev dementiert.
Foto: Imago

Den Vorwurf, Alexander Zverev habe sie körperlich und seelisch misshandelt, hatte Olga Scharipowa vergangene Woche gegenüber der russischen Website «Championat» erhoben. Die Story verbreitete sich rasch. Der bekannte Tennis-Journalist Ben Rothenberg, der regelmässig für die «New York Times» schreibt, traf die 23-jährige Fotografin darauf vergangenen Freitag in New Jersey. Das detaillierte und erschütternde Protokoll dieses zweistündigen Gesprächs, das nun auf der Tennis-Plattform «The Racquet» publiziert wurde, zeichnet ein düsteres Bild des gleichaltrigen Hamburger Tennis-Stars.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.