Zum Hauptinhalt springen

Gastronews der WocheWeihnächtliche Pop-ups und eine kulinarische Tour de Suisse

Langsam kommt in der Stadt Weihnachtsstimmung auf. Wo man sie findet, und was sonst noch alles los ist in der Stadt.

Bindella lanciert ein temporäres Käserestaurant

Dass dieses Restaurant auf Zeit üppig eingerichtet ist, sieht man selbst von aussen.
Dass dieses Restaurant auf Zeit üppig eingerichtet ist, sieht man selbst von aussen.
Foto: PD

Das Haus, im dem jahrelang das Café Mandarin untergebracht war, wird noch ein letztes Mal bespielt, bevor es Anfang 2021 dem Axa-Bau von Santiago Calatrava weicht. Nachdem Regisseur Michael Steiner mit seiner Partnerin den Sommer über am Stadelhofen ein mexikanisches Pop-up betrieben hatte, ist nun ein käsig-winterliches Konzept angesagt: Im Cheese! gibt es Moitié-Moitié-Fondue aus Marsens FR, Raclette aus Sarnen, Plättli, Suppe, Salat und Schweizer Wein (59 Fr. p. P.). Szenegastronom Sami Khouri (Samigo Amusement, Les Halles) und sein Team haben den Ort mit schräger, üppiger Weihnachtsdeko eingerichtet, Rudi Bindella jun. ist Gastgeber. Er hat vor zweieinhalb Jahren den Ort für Zwischennutzungen übernommen und damals das Mandarin als apulisches Restaurant Mandarino geführt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.