Klick und weg

Stellenbewerbungen per Onlineformular sind schnell und bequem - doch es lauern viele Fallstricke. Einige Tipps. Mehr...

Marktplatz Weiterbildung TA

Auf diesem Marktplatz finden Sie ausgewählte Kurse, Seminare und Studiengänge für die berufliche und private Aus- und Weiterbildung. Mehr...

Er bringt Strom zum Fliessen

Hinter jeder Steckdose befindet sich eine Leitung. Elektroinstallateur Jan Leuzinger baut sie ein und sorgt dafür, dass in Gewerbe, Industrie und Haushalt die elektrischen Anlagen funktionieren. Mehr...

Hoch konzentriert im Kommandoraum

Sie sorgen für einen sicheren und reibungslosen Ablauf in Kernkraftwerken. Ein angehender und ein lizenzierter Reaktoroperateur geben Auskunft über ihre anspruchsvolle Arbeit in Leibstadt. Mehr...

Der verlängerte Arm der Medizin

Medizintechnik verbindet Ingenieurskunst und Humanbiologie. die Resultate sind eindrücklich: So können wir heute beispielsweise eine Armprothese mit unserem Gehirn steuern. Mehr...

Neue Berufe: ein Blick in die Kristallkugel

Der Fortschritt der Digitalisierung und die Revolution der künstlichen Intelligenz prägen die Arbeitswelt. Bestimmte Aufgaben sind automatisierbar, andere nicht. Welche Auswirkung hat diese Entwicklung auf den Arbeitsmarkt? Mehr...

Wo Hopfen und Malz veredelt werden

Bierbrauer muss für Bierliebhaber ein Traumjob sein - Braumeister noch mehr. Um diesen Beruf zu erlernen, müssen Schweizer ins Ausland gehen: Patrick Thomi hat die Ausbildung in München absolviert. Mehr...

Wo gesägt wird, entsteht Kunst

Mit 110 Dezibel zum eleganten Adler: Toni Flückiger alias Flugo ist Motorsägenkünstler. Der 38-jährige Berner fertigt mit der Säge Holzskulpturen und tritt als Showschnitzer an Hochzeiten und Geburtstagsfesten auf. Vor fünfzehn Jahren machte er sein Hobby zum Beruf. Mehr...

Désirée möchte die Giselle tanzen

Ein Samstag im Opernhaus Zürich. Mädchen und Jungen tanzen in der Gala-Vorstellung «Fussspuren». Die meisten Mitwirkenden wollen Berufs-Ballerinen oder klassische Bühnentänzer werden. Wie schafft man das? Mehr...

Die Kreativwirtschaft boomt

Kunstschaffende sind in erster Linie kreativ. Wer den Durchbruch schaffen will, muss aber auch Leistung zeigen und geschickt Marketing betreiben. Mehr...

Dem Ruf der inneren Stimme gefolgt

Vom Maschinenbauingenieur zum Kinesiologen. Mit über vierzig Jahren wagte Matthias Matter den Schritt in eine völlig neue Berufswelt. Mehr...

Im Prado packte sie das Fieber

Anne Mosseri-Marlio hat Kunst schon immer geliebt. Nach einer erfolgreichen Karriere in der Privatwirtschaft hat sie ihren Traum verwirklicht: Heute ist sie Galeristin. Mehr...

«Unsere Studierenden haben eine grosse Auswahl an Stellen»

Die Schweiz ist ein Tourismusland. Entsprechend braucht es Fachkräfte in diesem wichtigen Wirtschaftszweig. Wie wird man Tourismusfachfrau oder Tourismusfachmann? Mehr...

Abheben, um zu landen

Die Lizenz zum Fliegen kostet Zeit und Geld. Peter Zurniwen aus Zermatt hat sein Ziel entschlossen verfolgt. Der Helikopterpilot bleibt trotz Höhenflug stets auf dem Boden. Mehr...

Vielfältige Berufe in einer boomenden Branche

Der Tourismus ist die Branche, die am schnellsten wächst. Auch in der Schweiz spielt sie wirtschaftlich eine bedeutende Rolle. Berufe gibt es sowohl in der Hotellerie und der Gastronomie wie auch im Verkauf, Promotion, Marketing und Management. Mehr...

Die Rockstars von heute

Gratis um die Welt jetten, ein paar Fotos hochladen und dabei erst noch Geld verdienen: Influencerin oder Influencer zu sein, klingt nach einem Traumjob. Kann es auch sein - aber wie so oft, geht der ultimative Traum nur für einige Wenige in Erfüllung. Mehr...

«Okay, ich mache mal diese Lehre und schaue dann, worauf ich Lust habe»

Die heutigen jungen Arbeitnehmenden und Lernenden - die Digital Natives - sind im Berufsalltag mit verschiedenen Schwierigkeiten und Vorurteilen konfrontiert. Professorin an der Berner Fachhochschule Andrea Gurtner nimmt Stellung. Mehr...

Der Weg zum verschollenen Ich

Wer heute bei Hypnose an jemanden denkt, der sich auf einer Bühne zum Popanz machen lässt, liegt falsch. Die geführte Trance ins Unterbewusstsein wird auch von Ärzten und Therapeuten als effektives Instrument entdeckt. Mehr...

«Wir spüren, wenn etwas nicht gut ist»

Leena Hässig, eine der erfahrensten Gefängnispsychologinnen der Schweiz, gibt Auskunft über ihren Beruf und seine Anforderungen. Mehr...

«Es gibt kein perfektes Kind»

Ein Gespräch mit Matthias Obrist, dem Kinder- und Jugendpsychologen und Leiter des Schulpsychologischen Diensts der Stadt Zürich, über die Stolpersteine des Erwachsenwerdens, und warum uns das alle etwas angeht. Mehr...

Käse statt Krawatte

Franz Scherrer hat jahrelang in der Versicherungsbranche gearbeitet. Mit 46 Jahren beschloss er, noch etwas Neues zu wagen. Zusammen mit seiner Frau Beatrice übernahm er ein kleines Quartierlädeli in Winterthur Töss. Mehr...

«Tattoos sind grundsätzlich nicht verboten»

Früher waren Tätowierungen mit einem sozialen Stigma behaftet. Vor allem Sträflinge und Seemänner trugen sie. Dies hat sich in den letzten Jahren gewandelt, auch in der Berufswelt. Dort gilt oft die Devise: Tätowierungen sind in Ordnung, solange man sie nicht sieht. Mehr...

«Schön ist, dass meine Patienten topmotiviert sind»

Sportphysiotherapie ist etwas für Jung und Alt. Anja Weidmann erzählt, was sie an ihrem Beruf liebt - und wieso sie selber manchmal mit ihren Patienten trainiert. Mehr...

Die Schweizer Sportwirtschaft

Der Sport ist ein wichtiger Teil unserer Freizeit- und Unterhaltungskultur und der Spitzensport das glamouröse Aushängeschild. Die Branche Sport ist sehr vielfältig, die meisten Jobs gibt es im Sporttourismus und in Fitnesscentern. Mehr...

«Der Bienen-Virus hat mich voll erwischt»

Heidi Meyer zählt zum überschaubaren Kreis der Schweizer Berufsimkerinnen und -imker. Bei einem Besuch auf ihrem Hof in Buchenloo spricht sie über ihre beruflichen Herausforderungen und erklärt, wie es ist, mit der Bienenzucht seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Mehr...

«Hinterfragen findet höchstens am Rand statt»

Zwar heisst der Religionsunterricht heute im Kanton Zürich «Religionen, Kulturen, Ethik». Der Unterricht ist aber immer noch obligatorisch - und wird etwa von Freidenkern kritisiert. Mehr...

Künstliche Intelligenz im virtuellen Klassenzimmer

Anfang Februar ist die Fernuni Schweiz im Wallis mit einem neuen Masterstudiengang in künstlicher Intelligenz an den Start gegangen. Ihr akademischer Direktor Damien Carron erklärt, um was es geht. Mehr...

Verkehrsberufe im Wandel

Die beschleunigten Entwicklungen in der Berufs- und Arbeitswelt verändern die Kerntätigkeiten und -kompetenzen im öffentlichen Verkehr rasant. Ganze Berufsbilder stehen vor tiefgreifenden Veränderun­gen, und der Fach­kräfte-mangel stellt die Branche vor grosse Heraus­forderungen. Mehr...

Einst Statistikerin, jetzt Hüttenwartin

Umsteigerin Simone Keller promovierte in Gesundheitskommunikation und erstellte für den Kanton Tessin Gesundheitsstatistiken. Dann hängte sie ihren Job an den Nagel und wurde SAC-Hüttenwartin. Mehr...

«Lernen bis zur Erschöpfung ist kontraproduktiv»

In der Schule läuft es gut; trotzdem haben viele Jugend­liche Prüfungsängste. Was tun? Das haben wir die Psychologin und Psycho­therapeutin Ursula Germann-Müller in ihrer Praxis in Sargans gefragt. Mehr...

Ein Beruf für Menschen mit ÖV im Blut

Fachleute öffentlicher Verkehr EFZ beraten Reisende und sorgen dafür, dass Transportmittel und Personal zur richtigen Zeit am richtigen Ort sind. Weil nur so viele Personen ausgebildet werden, wie die Verkehrsbetriebe benötigen, sind die Lehrabgängerinnen und -abgänger auf dem Arbeitsmarkt gefragt. Mehr...

«Es wäre toll, wenn ich diese Teilchen spüren könnte»

Die Astro- und Teilchenphysikerin Laura Baudis erforscht seit über zwanzig Jahren dunkle Materie. Diese kann man weder sehen noch anfassen – aber unser Universum besteht zu etwa 85 Prozent daraus. Ein Gespräch mit einer blitzgescheiten, humorvollen Frau über die Faszination des Unsichtbaren und Unbekannten. Mehr...

Flexible Arbeitsmodelle sind gefragt

Veränderungen im Zuge der Digitalisierung, des dezentralisierten Arbeitens und einer neuen Generation von Mitarbeitenden sind unaufhaltsam. Wer sein Führungsverständnis heute nicht anpasst, hat morgen «ausgeführt». Mehr...

Digitale Senioren

Der Alltag von Herr und Frau Schweizer wird immer digitaler. Auch bei älteren Semestern. Die Nachfrage nach Kursen in diesem Bereich ist laut Pro Senectute seit Jahren hoch. Mehr...

Auf Streifzug in der Klubschule

Jedes Jahr besuchen in der Schweiz fast zwei von drei Personen eine Weiterbildung. Sie tun das am häufigsten in der Migros-Klubschule. Grund genug für einen Augenschein. Mehr...

Der Berufsschullehrer auf der Schneefräse

Kathrin und Peter Käch sind Umsteiger: Sie ist Hauswirtschaftliche Betriebsleiterin, er Berufsschullehrer. Zusammen betreiben sie den alpinen Campingplatz Morteratsch im bündnerischen Pontresina. Mehr...

Die Sprachspürnase

Die forensische Linguistin Annina Heini analysiert Sprachmuster, um Hinweise auf die Identität von Straftätern zu finden. Denn wer einen Erpresserbrief schreibt oder mit einem fremden Handy SMS verschickt, gibt immer etwas über sich selbst preis. Mehr...

Sich auf universitärem Niveau weiterbilden

Wer berufliche Ambitionen hat, muss sich stetig weiterbilden. Statt Kurse wie Rabattmarken zu sammeln, gilt es, sich mit einem MAS, DAS oder CAS eine karrierewirksame Wissensbibliothek aufzubauen. Mehr...

Teamplayer hinter den Kulissen

Ausgebildete Veranstaltungsfachmänner und -frauen gibt es in der Schweiz offiziell erst seit 2015. Die noch junge Ausbildung dürfte in Zukunft viele Jugendliche anlocken, denn sie vereint Technik, Kunst und faszinierende Arbeitsorte. Mehr...

Spassvögel im Anflug

Selina Capol, Martina Hotz und Aleksandra Iakusheva hecken in ihrem Studio ein neues Spiel aus. Sie haben kürzlich ein Studium in Game Design abgeschlossen und peilen nun den weltweiten Markt an. Mehr...

Traumjob im Sportstudio

Im Berufsleben von Lukas Studer dreht sich alles um Sport. Es sei ein «Traumjob», meint der TV-Moderator. Auf dem Weg zum Ziel musste er einige Hürden nehmen. Mehr...

Gefragte Fleischfachleute

Ob ein Cervelat, ein Steak oder sonst ein bevorzugtes Fleischprodukt: Die Fleischfachbranche deckt täglich den Tisch von Herr und Frau Schweizer. Doch wie schaut es hinter den Theken mit dem Nachwuchs aus? Mehr...

Fremdsprachen: Ein Must-have ...

Frühenglisch, digitale Welt und internationale Geschäftsbeziehungen – Sprachen sind omnipräsent. Und doch zeigt eine Boa-Lingua-Umfrage unter Fachhochschulabsolventen, dass diese ihre Sprachkenntnisse als «nicht gut genug» einstufen. Die Gründe dafür sind vielseitig. Mehr...

Spitzenforschung für einen Cappuccino pro Jahr

Am Cern in Meyrin bei Genf geht es um die ganz grossen Fragen: Wie war der Ursprung des Universums? Woraus besteht es? Woher kommt das Leben? Mehr...

Gute Planung ist sinnvoll

Die Lebensmitte bezeichnet man als «Rush-Hour des Lebens». Man ist engagiert als Eltern, und gleichzeitig werden zwischen dreissig und fünfzig die Weichen für die berufliche Laufbahn gestellt. Mehr...

A wie Automobilfachmann, Z wie Zeichnerin

Jedes Jahr erscheinen Statistiken über die beliebtesten Berufsausbildungen in der Schweiz. In den Top 10 von 2018 sind zwei Neulinge zu verzeichnen. Für beide Berufe gilt: Präzision bitte! Mehr...

Der Mensch lässt sich nicht auf eine Zahl reduzieren

Intelligenztests werden im Internet zu Tausenden angeboten. Doch was ist eigentlich Intelligenz? Und wie misst man sie? Mehr...

«Wir fanden keine Anzeichen, dass uns die Arbeit ausgeht»

Ein Forschungsteam des Eidgenössischen Hochschulinstituts für Berufsbildung und des Beratungsbüros Infras hat untersucht, wie sich die Digitalisierung zwischen 2006 und 2015 auf den Schweizer Arbeitsmarkt ausgewirkt hat. Mehr...

Weiterbildungswünsche scheitern oft am Geld

In Tageszeitungen inserieren viele Bildungsanbieter - ein Zeichen, dass das Geschäft mit der Weiterbildung floriert. Was aber nicht bedeutet, dass sich jeder eine Weiterbildung mit einem arbeitsmarktrelevanten Abschluss leisten kann. Mehr...

Die Kaderschmiede der Wintersportler

Wer hier studiert, schlägt einen «schweren und steinigen Weg» ein. Dafür erhalten Athletinnen und Athleten aus den Wintersport-Disziplinen an der Sportmittelschule Engelberg ein massgeschneidertes Schul- und Trainingsprogramm. Mehr...

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.