Ressourcen für den Erfolg

Ein Berner Forschungsteam hat mittels internationalen Forschungen und einem eigens entwickelten Fragebogen dreizehn Ressourcen bestimmt, die für eine erfolgreiche Laufbahn wichtig sind.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Fragebogen verspricht bereits viel: «Verwirklichen Sie Ihre Ziele. Bringen Sie Ihre Laufbahn voran.» Dabei gibt es unterschiedliche Fragestellungen für Berufstätige und Studierende. Während dem Ausfüllen kommen einem die Fragen bekannt vor; es handelt sich dabei gemäss Andreas Hirschi, dem Leiter der Abteilung Arbeits- und Organisationspsychologie der Universität Bern, um psychologische Konstrukte. Dazu zählen beispielsweise die Zuversicht und das Netzwerkverhalten.

Man stellt also mehrere Fragen, die das gleiche Konstrukt messen. Damit soll die Messgenauigkeit erhöht werden. Mittels statistischen Analysen von über 3000 Personen wurde so die Anzahl Fragen pro Konstrukt auf drei festgesetzt. Man beantwortet also jede Frage drei Mal, jedoch unterschiedlich formuliert. Daraus rechnet das System das durchschnittliche Ergebnis aller Antworten.

Soziale Unterstützung

Auf der Basis internationaler Forschungsarbeiten hat ein Berner Forschungsteam aus der Arbeits- und Organisationspsychologie Bereiche identifiziert, die für eine erfolgreiche Laufbahn wesentlich sind. Dazu gehören Motivation, Wissen und Kompetenz, das persönliche und berufliche Umfeld sowie verschiedene Aktivitäten zur Entwicklung der eigenen beruflichen Laufbahn. Diese Bereiche werden nochmals unterteilt in jeweils drei bis vier spezifische Ressourcen. Schliesslich haben die Forschenden insgesamt 13 Ressourcen ermittelt, die notwendig sind, um berufliche Ziele zu erreichen.

Am Beispiel des Bereichs Umfeld ist eine Ressource beispielsweise die soziale Unterstützung, die jemand von anderen Personen erhält, um seine Laufbahn zu entwickeln. Diese Unterstützung er­leich­tere den Umgang mit Schwierigkeiten und Herausforderungen. Zudem hat das Forschungsteam herausgefunden, dass Personen, die mehr soziale Unterstützung erhalten, im Allgemeinen mit ihrer Arbeit und der Laufbahn zufriedener sind und mehr Erfolg aufweisen.

Um herauszufinden, wie stark die 13 Karriere-Ressourcen bei einer Person vorhanden sind, hat das Forschungs­team einen Fragebogen zur Selbsteinschätzung entwickelt. Wer sich gerne selbst einschätzen möchte kann die Fragen unter cresogo.com beantworten. Den Basisbericht mit den Werten von eins bis fünf zu jeder Ressource erhält man kostenlos. Ein umfassender persönlicher Bericht kostet 15 Franken.

Bei der Auswertung des Fragebogens erhält man Informationen zu den einzelnen Ressourcen und der Selbsteinschätzung. So zeigt der Fragebogen nicht nur die Selbsteinschätzung auf, sondern hilft auch, den persönlichen beruflichen Standort zu bestimmen. Die 13 Ressourcen dienen in der Laufbahnforschung als wichtige förderliche Faktoren für den subjektiven Erfolg (Bsp. Arbeitszufriendenheit, Zufriedenheit mit der eigenen Laufbahn) und den objektiven (Bsp. Gehalt, Beförderungen). Diese Aspekte sind grundsätzlich veränderbar, und man kann sie gezielt entwickeln, denn es sind keine Persönlichkeitsmerkmale.

Wissen und Fähigkeiten

Der Bereich Wissen und Kompetenz ist unterteilt in berufliche Expertise, Arbeitsmarktwissen sowie allgemeine Fähigkeiten. Die Motivation unterteilt das Forschungsteam in Wichtigkeit der Arbeit, Zutrauen sowie Klarheit in Bezug auf die eigene Karriere. Die Karriere-Ressourcen werden in vier Komponenten unterteilt: Entwicklungsmöglichkeiten, Arbeitsherausforderung, organisationale Unterstützung sowie soziale Unterstützung. Es werden hier also Rahmenbedingungen aufgeführt, welche sowohl innerhalb der Organisation als auch im privaten Umfeld für eine erfolgreiche Gestaltung der Laufbahn von Bedeutung sind. Der Bereich Aktivitäten wird unterteilt in Netzwerke, kontinuierliches Lernen und Informieren über Möglichkeiten. Dies sind alles Verhaltensweisen, die für eine erfolgreiche Gestaltung der Laufbahn wichtig sind.

Quelle: Tages Anzeiger, Beilage BILDUNG (Tagesanzeiger.ch/Newsnet)

Erstellt: 27.09.2018, 14:50 Uhr

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Blogs

Sweet Home Portugal ist in Solothurn

Tingler Zeichen der Zukunft

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Die Welt in Bildern

Rochen statt Rentier: Ein als Weihnachtsmann verkleideter Taucher gesellt sich zu den Bewohnern des Ceox-Aquariums in Seoul. Südkorea ist das einzige ostasiatische Land, das Weihnachten als nationalen Feiertag anerkennt. (7. Dezember 2018)
(Bild: Chung Sung-Jun/Getty Images) Mehr...