Zum Hauptinhalt springen

Corona-Session im NationalratWelche Politiker sich den Lohn kürzen wollten – und welche nicht

SVP-Mann Lukas Reimann verlangte, dass die Nationalräte aus Solidarität auf einen Teil ihrer Entschädigung verzichten. Erstaunlich, wer den Antrag alles abgelehnt hat.

Im Nationalrat kann sich selbst Magadalena Martullo-Blocher (Mitte) kaum verstecken. Im Abstimmungsprotokoll wird ersichtlich, dass sie bereit war, ihren Lohn für die Corona-Sondersession zu kürzen.
Im Nationalrat kann sich selbst Magadalena Martullo-Blocher (Mitte) kaum verstecken. Im Abstimmungsprotokoll wird ersichtlich, dass sie bereit war, ihren Lohn für die Corona-Sondersession zu kürzen.
Foto: Peter Klaunzer (Keystone)
1 / 1

Um 20:37 Uhr wurde es plötzlich spannend. Nachdem der Nationalrat den ganzen Tag Milliardenbeträge für die Bewältigung der Corona-Krise durchgewinkt hatte, war nun jede Politikerin und jeder Politiker selber betroffen. Es ging um die Frage, wer bereit ist, auf einen Teil seines Lohnes zu verzichten. Wenig später zeigte sich: Die wenigsten waren es.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.