Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Der Röstigraben in Zeiten von CoronaWelsche Ressentiments

Warum ist die Deutschschweiz gegen eine Ausgangssperre? Innenminister Alain Berset musste bei seinem Besuch der Genfer Universitätsspitäler erklären, warum die Schweiz nicht dem Vorbild Frankreichs folgt.

Man schiebt seine Freiheitsrechte plötzlich zugunsten des Wunsches nach einem Zentralstaat und dem personifizierten Ausüben von Regierungsmacht beiseite.

Das Lachen ist verstummt

Bei der Genfer Gesundheitsdirektion weigert man sich seit Tagen, die Frage nach den Gründen für die hohen Fallzahlen überhaupt zu beantworten.

Freiheit für Kantone

29 Kommentare
Sortieren nach:
    max bernard

    Was für ein Quatsch! Den Romands gelüstet es nicht nach einem Zentralstaat à la Frankreich, sondern nach einer möglichst effektiven Bekämpfung der Corona-Ausbreitung. Dazu gehört eine konsequent angewandte Ausgangssperre, damit es nicht der oft unsicheren Einsicht des Einzelnen überlassen bleibt, ob das Virus sich weiterhin rasant verbreiten kann oder nicht. Das gilt umso mehr, als wir in der Schweiz mittlerweile die höchste Verbreitungsrate weltweit haben.