Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Bericht aus StockholmWeltweite Militärausgaben steigen in Corona-Krise weiter an

China erhöhte die Militärausgaben zum 26. Mal in Folge: Chinesische Soldaten. (Archivbild)

US-Ausgaben steigen zum dritten Mal

Deutschland auf Platz sieben

AFP/chk

12 Kommentare
Sortieren nach:
    A.L. Weissmann

    62% der gesamten Militärausgaben der Welt tätigten die USA? Da hätte ich Chna oder Russland einen weit grösseren anteil am "Kuchen" zugetraut. Aber diese USA!? Das ist ein Staat, wo es bestürzende Armut und Not gibt und ein ungenügendes Bildungs- und Sozialsystem. Ein Staat, der die Erungenschaften der Demokratie stolz vor sich her trägt und in über 100 Staaten der Erde militärisch präsent ist, angeblich um diese Demokratie zu verteidigen ... Ich frage mich, ob die einfachen amerikanischen Wähler verstanden haben, was da mit ihrem Geld geschieht und ob man das noch Demokratie nennen kann, wenn ein Staat sich hauptsächlich auf die Erhaltung und den Ausbau der militärischen Macht und Hegemonie konzentriert, statt auf das Wohl seiner eigenen Bevölkerung udn vor allem zum Wohl der Aktionäre der Waffenindustrie handelt ... Es ist schockierend.