Zum Hauptinhalt springen

Kopf des TagesWenn die Wirklichkeit die Fiktion übertrifft

Lawrence Wright hat für seinen Thriller «The End of October» intensiv zu Pandemien recherchiert. Dass er gerade jetzt erscheint, sei ein «seltsamer Zufall».

Preisgekrönter Reporter, Schauspieler, Drehbuchautor und jetzt mit seinem Thriller das Tagesgespräch Amerikas: Lawrence Wright.
Preisgekrönter Reporter, Schauspieler, Drehbuchautor und jetzt mit seinem Thriller das Tagesgespräch Amerikas: Lawrence Wright.
Foto: Larry Busacca (Getty)

Henry Parsons, der Held in «The End of October», ist getrieben wie James Bond. Virologisch-medizinisch ist er so fachkundig wie Professor Drosten und Professor Brinkmann in Personalunion. Aber er ist auch so verkrüppelt wie der Glöckner von Notre Dame und geht an einem Stock. Parsons ist der Erste, der den Ausbruch einer tödlichen neuen Seuche in Indonesien erkennt. Um sie zu bekämpfen, reist er abenteuerlich um die halbe Welt. Er improvisiert in einem U-Boot mit primitivsten Mitteln eine Impfung, rettet damit die Mannschaft und – vielleicht – die Menschheit.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.