Zum Hauptinhalt springen

Kolumne Miklós GimesWer braucht schon Latein?

Jedes Wissen veraltet. Auch die Sprache der Römer. Dabei wäre es schön, ungestört eine tote Sprache zu lernen.

In den Herbstferien spielten wir Trivial Pursuit, Frauen gegen Männer. Wir spielten die Version aus den 80er-Jahren, es war ein Abtauchen in einen verblassten Zeitgeist. Wer weiss die Antwort auf die Frage: «Wer besang Erich Honecker als den Oberindianer von Ostberlin?»

Man merkt, wie schnelllebig all die Sachen sind, mit denen wir uns den Kopf vollstopfen. Aber was kann man machen, jede Zeit produziert ein Grundwissen, das man als Zeitgenosse ungefragt mitbekommteinen Code, eine Sprache, ohne die man verloren ist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.