Zum Hauptinhalt springen

Interview zum SVP-Mahnmal-Tweet«Es fehlt an Wissen, Einordnung und Demut»

Die SVP habe zwar richtig reagiert, sagt Herbert Winter, Präsident des Israelitischen Gemeindebunds. Wichtig sei nun, welche Lehren die Partei aus diesem Fall zieht.

Herbert Winter, Präsident des Schweizerischen Israelitischen Gemeindebundes, in seinem Büro in der Zürcher Altstadt. (Archivbild)
Herbert Winter, Präsident des Schweizerischen Israelitischen Gemeindebundes, in seinem Büro in der Zürcher Altstadt. (Archivbild)
Foto: Doris Fanconi

Am Freitagmorgen sorgte die Zürcher SVP mit einem Tweet für Empörung, in dem die Partei mit einem Bild des Holocaust-Denkmals in Berlin Werbung für ihre Begrenzungsinitiative macht. Mittlerweile wurde der Tweet gelöscht, der Generalsekretär hat sich entschuldigt und beteuert, es sei ein Fehler passiert (lesen Sie hier mehr).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.