Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Auf Druck von ChinaWichtigster Weltbank-Bericht wurde manipuliert

IWF-Chefin Kristalina Georgieva gerät unter Druck.

China hätte eigentlich auf Platz 92 landen sollen. Stattdessen gab es Platz 78.

Nobelpreisträger tritt nach

«Die Weltbank soll Massnahmen ergreifen, damit sich solche Unregelmässigkeiten nicht wiederholen.»

Ein Sprecher des Staatssekretariat für Wirtschaft
67 Kommentare
Sortieren nach:
    Ursi Lennert

    Anstatt die verantwortlichen vor Gericht zu stellen (bzw. zumindest sofort zu feuern) will man also vor dieser Art Korruption kapitulieren und den Bericht zukünftig nicht mehr erstellen? -Bundesbern sollte sich wirklich überlegen, aus dieser komplett korrumpierten Organisation sofort auszutreten.