Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Debatte um KunsteventDocumenta zeigt antisemitische Motive

Auf dem Grossgemälde des indonesischen Künstlerkollektivs Taring Padi sind mehrere antisemitische Motive zu sehen.

Die Presse bekam das Werk nicht vorab zu sehen. Aus interessanten Gründen.

Der Ausschnitt des umstrittenen Gemäldes zeigt einen Soldaten mit Schweinsgesicht. Er trägt ein Halstuch mit einem Davidstern und einen Helm mit der Aufschrift «Mossad».
Ein weiterer Ausschnitt aus dem Wimmelbild zeigt eine Figur mit SS-Runen auf dem Hut.
Gemälde von Mohammed Al Hawajri aus der Serie «Guernica Gaza».

«Auf der Documenta wurde diese rote Linie überschritten.»

Josef Schuster, Zentralrat der Juden
Ein Mitglied der indonesischen Künstlergruppe Taring Padi bei der Installation von Pappfiguren für die Documenta.

Der Schaden für die Kunst ist gewaltig.

Documenta-Gäste betrachten im Hallenbad-Ost weitere grossflächige Werke des Künstlerkollektivs Taring Padi.