Zum Hauptinhalt springen

Sicherheitslücke bei VisaWie der Kreditkarten-PIN überlistet werden kann

Kreditkarten gelten als sicher, weil die Nutzer grössere Summen nur nach Eingabe eines Sicherheitscodes abbuchen können. Doch dieser Vorgang lässt sich umgehen.

Eine Sicherheitslücke bei Visa-Karten macht es möglich, die Abfrage des PIN-Codes auszusetzen.
Eine Sicherheitslücke bei Visa-Karten macht es möglich, die Abfrage des PIN-Codes auszusetzen.
Foto: Richard Dew/Keystone

Es ist brisant, was Wissenschaftler der ETH Zürich herausgefunden haben: Im Sicherheitsprotokoll für Kreditkarten, das der Anbieter Visa einsetzt, gibt es eine kritische Lücke. Diese Schwachstelle erlaubt es Betrügern bei gestohlenen oder verloren gegangenen Karten, Beträge abzubuchen, die eigentlich mit einem PIN-​Code bestätigt werden müssten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.