Zum Hauptinhalt springen

Zürich heizt aufWie die Stadt cool bleiben kann

Die Zahl der Tropennächte in Zürich nimmt zu. Das belastet die Bevölkerung. Mit diesen Massnahmen will der Stadtrat das Problem innert vier Jahren verringern.

Im Brunnen baden geht leider nicht immer: Damit die Bevölkerung von Zürich nicht unter der Hitze im Stadtraum leidet, setzt der Stadtrat in den nächsten drei Jahren die Fachplanung Hitzeminderung um.
Im Brunnen baden geht leider nicht immer: Damit die Bevölkerung von Zürich nicht unter der Hitze im Stadtraum leidet, setzt der Stadtrat in den nächsten drei Jahren die Fachplanung Hitzeminderung um.
Foto: Keystone/Alessandro Della Bella

Zürich ist eine Wärmeinsel. Der Stadtkern heizt sich tagsüber überdurchschnittlich auf und kühlt nachts unterdurchschnittlich ab. Diesen Effekt zu verringern, ist ein komplexes Vorhaben, aber das erklärte Ziel der Stadt. Vier Jahre lang haben sieben Dienstabteilungen an einem Plan dafür gearbeitet. Heute stellte der Stadtrat die Resultate der 214 Seiten langen «Fachplanung Hitzeminderung» vor.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.