Zum Hauptinhalt springen

Solidarität während CoronaWie eine Rakete

Bis vor der Corona-Krise war «Bajour» ein Geheimtipp, nun hat sich die Journalismusplattform innert Rekordzeit zur grössten Hilfsplattform in Basel entwickelt.

Philipp Loser
Ein Teil des «Bajour»-Teams in gebührendem Abstand in seinem künftigen Büro in Kleinbasel (v.l.): Andrea Fopp, Samuel Hufschmid, Franziska Zambach, Naomi Gregoris und Valentin Ismail.
Ein Teil des «Bajour»-Teams in gebührendem Abstand in seinem künftigen Büro in Kleinbasel (v.l.): Andrea Fopp, Samuel Hufschmid, Franziska Zambach, Naomi Gregoris und Valentin Ismail.
Foto: Lucia Hunziker

Die Frau ist 76 Jahre alt, sie hat kein Essen mehr zu Hause und kein Bargeld. Wer hilft?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen