Zum Hauptinhalt springen

Corona-Hilfe für Restaurants Wie Ferien – und das mitten in Zürich

Um den Wirten in der Corona-Krise zu helfen, hat der Stadtrat eine Regel gelockert: Restaurants dürfen auf öffentlichem Grund mehr Platz beanspruchen. Das verändert das Gesicht der Stadt.

Ein Gefühl wie in den Ferien im Süden: Die Boulevardcafés und Restaurants am Limmatquai dürfen auf dem Trottoir mehr Platz nutzen.
Ein Gefühl wie in den Ferien im Süden: Die Boulevardcafés und Restaurants am Limmatquai dürfen auf dem Trottoir mehr Platz nutzen.
Foto: Sabina Bobst

Ein kleiner Entscheid hat grosse Wirkung. Auf Plätzen und Trottoirs in der Stadt sieht es plötzlich anders aus. Zürich erscheint grosszügiger. Charmanter. Weniger streng organisiert. Mediterraner. Oder, wie jemand meint, weniger zwinglianisch.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.