Zum Hauptinhalt springen

Umfrage zur Arbeit zu HauseWie ging es Ihnen im Homeoffice?

Viele Arbeitnehmende arbeiten gern daheim. Das zumindest legen Studien nahe. Wir wollen es genauer wissen. Was gefällt Ihnen am Homeoffice? Was nervt?

Zwei katzen, ein Laptop: Manchmal leidet die Konzentration im Homeoffice.
Zwei katzen, ein Laptop: Manchmal leidet die Konzentration im Homeoffice.
Foto: iStock

«Arbeit im Homeoffice steht kurz vor dem Durchbruch»: Das sagte Giorgio Pardini, IT-Experte und Geschäftsleitungsmitglied der Gewerkschaft Syndicom, vor einigen Tagen gegenüber Journalisten. Grund war eine Studie, wonach neun von zehn Arbeitnehmern dem Homeoffice positiv gegenüberstehen.

Die Erkenntnisse jener Studie stehen im scharfen Kontrast zu dem, was eine informelle Kurzumfrage im Bekanntenkreis ergeben hat. «Scheiss-Homeoffice», schreibt ein Kollege kurz und bündig. Viele vermissen ihre Arbeitskollegen. Gerade Väter und Mütter fühlen sich daheim oft gestresster.

Doch wie auch immer die Präferenzen sind: Viele Arbeitnehmende müssen sich noch für eine längere Zeit auf Heimarbeit einstellen. Denn zahlreiche Firmen gehen bei der Rückkehr ihrer Angestellten ins Büro eher gemächlich vor. Wir wollen es deshalb von Ihnen wissen, liebe Leserinnen und Leser. Wie ging es Ihnen im Homeoffice? Was gefällt Ihnen, was ärgert Sie?

26 Kommentare
    David Heller

    Ich habe vor 12 Jahren für 1.5 Jahre im Home Office gearbeitet.

    Die ersten 6 Monate fand ich wirklich Super, jedoch mit der Zeit fehlte mir das menschliche Umfeld.

    Das Abzuschalten fiel mir mit der Zeit immer schwerer.

    Nach 1 1/2 Jahren musst ich wieder ins Büro, nicht wegen der Technik, die war Top, sondern wegen den Alttag.

    Das Home Office hat mich in dieser Zeit in einem gewissen Sinn einsam gemacht