Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Klimakrise und CoronaWie hält man so viel Weltuntergang aus?

Ein bisschen Weltuntergang: Brennende Palme in Kalifornien, Ende September.

«Die Apokalypse wirkt ja durchaus auch anziehend auf das Publikum.»

Immo Fritsche, Psychologe
Kinobesucher in China: Die Corona-Pandemie isoliert uns von anderen Menschen.
Zerstörte Natur: Ein Parkranger am Kilimanjaro, an dem es zurzeit brennt.

Oder – noch konsequenter – man leugnet das Problem als Ganzes. Corona sei ein Fehlalarm, der Klimawandel eine Lüge, heisst es dann.

Corona-Skeptiker: Personen demonstrieren auf dem Bundesplatz gegen die Massnahmen des Bundes.

Es hilft der Psyche, den ganzen Wahnsinn halbwegs zu verdauen.

28 Kommentare
Sortieren nach:
    Markus Scheu

    Nicht abwenden, sondern Bewusstsein bewahren: das machen die "Kollapsologen" - dazu gibt es aktuell ein spannendes Buch über die Lehre vom Kollaps von Orlov. Für Menschen mit starken Nerven, doch hilfreich wenn man diese hat.