So begleiten wir das Jubiläum

165 Dadaisten-Steckbriefe, Videos der Morgenandachten im Dada-Haus, Kunst und Spiel auf der interaktiven Plattform «Dada Data»: Das ist das Programm von Tagesanzeiger.ch/Newsnet.

Cabaret-Voltaire-Direktor Adrian Notz zeichnet Dadaisten und hält Morgenandachten, die er für Tagesanzeiger.ch/Newsnet auf Video aufzeichnet. Foto: Urs Jaudas

Cabaret-Voltaire-Direktor Adrian Notz zeichnet Dadaisten und hält Morgenandachten, die er für Tagesanzeiger.ch/Newsnet auf Video aufzeichnet. Foto: Urs Jaudas

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

«Obsession Dada»: So betitelt das Cabaret Voltaire sein Programm zu den heute beginnenden 100-Jahr-Dada-Feierlichkeiten. An dieser «Besessenheit» wird auch Tagesanzeiger.ch/Newsnet in den kommenden Wochen und Monaten hautnah partizipieren – mit einem Programm, welches das ernsthafte Moment genauso aufnehmen und abbilden soll wie die exaltierte Kindskopfigkeit der Kunst-not-Kunst-Bewegung. Hier die drei Eckpfeiler unserer medialen Dada-Schau:

165 Steckbriefe

Im «Zürich»-Bund und hier werden wir alle 165 vom Cabaret Voltaire als Dadaistinnen und Dadaisten charakterisierten Persönlichkeiten in kurzen Porträts vorstellen. Ergänzt werden die Beschriebe im Normalfall durch Zeichnungen von Cabaret-Voltaire-Direktor Adrian Notz – bei jenen Künstlerinnen und Künstlern, von denen keine Bilder oder Fotos als Vorlage existieren, wird Notz eine leere Silhouette erstellen. Da es schlicht unmöglich wäre, dem Leben und Wirken der 165 Personen in solch kurzer Form gerecht zu werden, verstehen sich diese Steckbriefe als lesbare Amuse-Bouches, die Lust machen sollen, sich vertieft mit den gefeierten Dada-Aktivisten zu beschäftigen. Damit die Lektüre der Textchen gleichwohl abwechslungsreich bleibt, erlauben wir uns, auch mal bloss auf eine Anekdote oder ein Zitat zu fokussieren – oder in Fällen, in denen ausser Name, Geburts- und Todesdatum gar nichts bekannt ist, gar mal frech die Klaviatur des Fabulierens zu bespielen. Zuletzt noch dies: Da der TA jeweils von Montag bis Samstag erscheint, werden wir jene Dadaisten, deren Feiertag auf einen Sonntag fällt, auf in unserer Collection vorstellen.

Videos der «Offizien»

Als eine Art zeitgeistige Reprise der Filmkomödie «Und täglich grüsst das Murmeltier» wird Adrian Notz (ausser bei Ferienabwesenheit) alle 165 Dada-Vertreterinnen und -Vertreter mit einem feierlichen «Offizium» würdigen – und zwar jeden Morgen um 6.30 Uhr in der Krypta des Cabaret Voltaire. Adrian Notz wird seine dadaistischen Morgenandachten für uns aufzeichnen, sie werden jeweils gegen 10 Uhr online zu sehen sein.

«Dada Data»

Das interaktive viersprachige Web-Dok-Projekt «Dada Data» ist eine internationale Kooperation des Schweizer Fernsehens mit dem Kultursender Arte, dem Kreativstudio Docmine sowie institutionellen Partnern wie der Pro Helvetia, der Zürcher Hochschule der Künste und dem Cabaret Voltaire. Neben der deutschen TAZ und der französischen «Libération» ist auch Tagesanzeiger.ch/Newsnet Partner der Plattform. Wir werden das Portal in unserem Online-Dada-Dossier einbetten – wodurch sich unsere Leserschaft ohne Zusatzaufwand die für Wohlbefinden täglich nötige Portion Dadaismus genehmigen kann.

Konzipiert und inhaltlich kuratiert wurde «Dada Data» vom Kanadier David Dufresne, einem mehrfach preisgekrönten Autor interaktiver Projekte, und von der Zürcher Journalistin Anita Hugi, die unter anderem bei SRF als Redaktorin die «Sternstunde Kunst» verantwortet. Zwischen 5. Februar und 5. März offeriert die Plattform immer freitags die spielerischen «Hacktions»: Dabei werden im Cabaret Voltaire mit 3-D-Druckern Readymades fabriziert, es wird Tweet-Poesie lanciert oder ein zeitgeistiges Dada-Manifest kreiert, das ein Konzert der Genfer Begräbnis-Punks The Dead Brothers abrundet (wir werden diese «Hacktions» in einem späteren Artikel detaillierter vorstellen).

Der andere Schwerpunkt ist das «Depot», ein interaktives Antimuseum, eine wilde Melange aus Kunstobjekten, Hypertexten, Interviews; eine wahnwitzige Zeitreise, bei der man – typisch Dada – vom Zufall geleitet wird und jede Station genau einmal besuchen kann. Dies ist unser ambitioniertes (und ja, auch ziemlich obsessives) Dada-Kernprogramm bis zum 18. Juli, wenn die Zürcher Festivitäten beendet werden. Zusätzlich werden wir wie auch unser «Kultur»-Bund das Jubiläum mit weiteren Geschichten und Reportagen be­gleiten.

Erstellt: 05.02.2016, 08:47 Uhr

Collection

100 Jahre Dada

Artikel zum Thema

Sie sind Dada

Porträt Alle 165 vom Cabaret Voltaire als Dadaistinnen und Dadaisten gefeierten Persönlichkeiten – mit den dazugehörigen «Offizien» im Video. Mehr...

Dada Data

Webdoku Am 5. Februar 2016 schlägt die Stunde der Zürcher Kunstbewegung – auch hier: Ein interaktives Projekt zum 100. Geburtstag von Dada. Mehr...

Dada machen und Geld verdienen

Das 100-Jahr-Jubiläum von Dada findet weltweit Beachtung. Das freut die Touristiker. Sie nutzen die ehemalige Protestkunst, um Gäste nach Zürich zu locken. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Blogs

History Reloaded Vom Liebling Hitlers zum Verräter

Mamablog Aufklärung schützt vor sexueller Gewalt

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Dada Data

Webdoku Am 5. Februar 2016 schlägt die Stunde der Zürcher Kunstbewegung – auch hier: Ein interaktives Projekt zum 100. Geburtstag von Dada. Mehr...

Sie sind Dada

Porträt Alle 165 vom Cabaret Voltaire als Dadaisten gefeierten Persönlichkeiten – mit den «Offizien» im Video. Mehr...

So begleiten wir das Jubiläum

Exklusiv 165 Dadaisten-Steckbriefe, Videos der Morgenandachten im Dada-Haus, Kunst und Spiel auf der interaktiven Plattform «Dada Data»: Das ist das Programm von Tagesanzeiger.ch/Newsnet. Mehr...