Zum Hauptinhalt springen

Berufsstand unter GeneralverdachtWie Rassismusvorwürfe die Polizeiarbeit behindern

Bei Verhaftungen von Dunkelhäutigen müssen Beamte in Schweizer Städten immer damit rechnen, wegen Diskriminierung angeprangert zu werden. Dies hat gravierende Folgen.

Die Polizei bleibt diskret im Hintergrund: Black-Lives-Matter-Demonstration.
Die Polizei bleibt diskret im Hintergrund: Black-Lives-Matter-Demonstration.
Foto: Keystone

Ein brutales Video aus dem Zürcher Hauptbahnhof machte Anfang Woche in den sozialen Medien die Runde. Darauf waren mehrere Sicherheitsleute mit gelber Weste zu sehen, die sich an einem dunkelhäutigen Mann zu schaffen machten. Einer hielt den Schwarzen im Würgegriff, ein anderer drückte ihn auf den Boden. Man hörte Passanten rufen, man solle ihn loslassen, von «Rassismus» war die Rede, von Polizeigewalt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.