Zum Hauptinhalt springen

Test: «Figugegl» ohne KäseWie schmeckt veganes Fondue?

Die Schweizer Spezialität gelinge auch ganz ohne tierische Produkte, wird von Veganerinnen und Veganern immer wieder behauptet. Ein Selbstversuch.

«My first Vegan Fondue» – der Autor bei sich zu Hause.
«My first Vegan Fondue» – der Autor bei sich zu Hause.
Foto: Anna-Tia Buss (Tamedia)

Kai schreibt: «Dein Fonduerezept ist der Hammer!» Simon findet: «Habe es ausprobiert, und es war super!» Emilie gibt noch einen obendrauf: «Habe letztes Wochenende die Vondue-Saison eröffnet mit diesem Rezept, war sehr sehr lecker und cremig!»

Emilies vermeintlicher Schreibfehler kommt nicht von ungefähr. Denn das ganze Lob aus Onlinekommentarspalten bezieht sich auf veganes Fondue, wofür weder Käse verwendet noch irgendeine Zutat geschmolzen wird. Es kursieren grundsätzlich zwei Rezeptvarianten für eine solche «Käsesuppe»: entweder mit Cashewnüssen als Grundlage (und die kommen dann dummerweise von weit, weit her). Oder mit Hefeflocken. Aber schmeckt das überhaupt?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.