Zum Hauptinhalt springen

Leser fragen Peter SchneiderWie sieht die Seele aus?

Die Antwort auf die Frage einer Leserin, wie man sich sein Innerstes vorstellen soll. Als Glibber? Oder doch eher als Geist?

Die Neurowissenschaften wie die Philosophie bieten Zugänge zum sogenannten Leib-Seele-Problem.
Die Neurowissenschaften wie die Philosophie bieten Zugänge zum sogenannten Leib-Seele-Problem.
Foto: Alamy Stock Photo

Manche meiner Freunde und Bekannten lassen ab und zu ihre Seele baumeln. Natürlich ist mir klar, was sie damit meinen. Aber ich stelle mir dann immer eine glibberige Masse auf einer Gireizi vor, und das befremdet mich ein wenig. Findet die Seele in der zeitgenössischen Philosophie statt, und wenn ja, wozu ist sie da? J.D.

Liebe Frau D.

Mit Ihrer Vorstellung von der glibberigen Seele liegen sie gar nicht falsch. Wie viele grosse Begriffe lässt sich auch die «Seele» nicht definieren. Aber nicht, weil sie etwas so Geheimnisvolles ist, sondern weil der Gebrauch des Wortes sehr variabel ist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.