Zum Hauptinhalt springen

Misshandlungen im Schweizer SportDie Magglingen-Protokolle

Im Kunstturnen und in der Rhythmischen Gymnastik gehören Einschüchterungen und Erniedrigungen zum Alltag. Acht Frauen erzählen.

«Ich bin immer mit dem Trottinett von der Schule in Biel zum Funiculaire gerast. Ich durfte das Bähnchen auf keinen Fall verpassen, weil mich meine Trainerin sonst fertiggemacht hätte. Aber kaum sass ich schweissgebadet drin, dachte ich: Schade, dass ich es nicht verpasst habe.»

«Ich habe mir während der Fahrt immer ausgemalt, dass das Funiculaire plötzlich stehen bleibt. Ich habe mir gewünscht, dass es nie oben in Magglingen ankommt.»

«Ich habe während der Fahrt immer wieder daran gedacht, die Notbremse zu ziehen. Einfach diesen roten Knopf zu drücken, damit der Wagen hält.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.