Zum Hauptinhalt springen

Abfallgebühren der Stadt ZürichWie viel weniger wird der Züri-Sack künftig kosten?

Die Abfallgebühren in der Stadt Zürich sinken deutlich. Nur: Der Preis für die Kundinnen und Kunden ist noch unklar – und von Laden zu Laden verschieden.

Züri-Säcke haben schon heute keinen Einheitspreis. Sie kosten an den meisten Orten 20.20 Franken – es gibt sie aber auch günstiger.
Züri-Säcke haben schon heute keinen Einheitspreis. Sie kosten an den meisten Orten 20.20 Franken – es gibt sie aber auch günstiger.
Foto: Urs Jaudas

Der Klassiker sind die Züri-Säcke à 35 Liter: Wer heute eine 10er-Rolle für 20.20 Franken in der Migros kauft, finanziert mit 17 Franken die städtische Entsorgung. Der Rest des Betrags geht an Sackproduzent und Verkäufer. Nun soll der Gebührenanteil per 2023 sinken, wie der Stadtrat entschieden hat. Bei der 35-Liter-Rolle beträgt er künftig 12.70 statt 17 Franken. Nur: Was das für den Ladenpreis bedeutet, kann die städtische Dienstabteilung Entsorgung und Recycling (ERZ) nicht sagen. «Den Ladenpreis legen die Produzenten und Detailhändler fest», sagt ERZ-Mediensprecher Daniel Eberhard. «Wir lassen hier den freien Markt spielen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.