Zum Hauptinhalt springen

Sängerin regt mit Dankeschön aufHat Nena ein Herz für Corona-Leugner?

Nena hat über 25 Millionen Tonträger verkauft, zuletzt aber eher mit schrillen Aussagen über die Corona-Pandemie für Wirbel gesorgt.

Nena, die zeitlose Popikone, feierte am 24. März ihren 61. Geburtstag – und am 20. März den Mut der Corona-Demonstranten in Kassel.
Nena, die zeitlose Popikone, feierte am 24. März ihren 61. Geburtstag – und am 20. März den Mut der Corona-Demonstranten in Kassel.
Foto: Harald Hoffmann

Es waren keine Luftballons, die Nena da im Äther fliegen liess. Aber wie die Ballons war auch der Instagram-Post nicht recht fassbar, den die deutsche Popikone nach der tumultuösen Anti-Corona-Massnahmen-Demonstration in Kassel an ihre vielen Follower schickte.

Auf den Videoclip, der im Zeitraffer eine protestierende Menschenmenge zeigt und mit «20.03.2021» datiert ist, schrieb Nena in Grossbuchstaben «Danke Kassel» und ergänzte «Liebe wird aus Mut gemacht ...».

«Danke Kassel» – ein Fan schickte seinen Screenshot von Nenas Post weiter.
«Danke Kassel» – ein Fan schickte seinen Screenshot von Nenas Post weiter.

Durch die deutsche Stadt waren am Samstag über 20’000 Demonstranten gezogen, die grossteils keine Maske trugen; im Umfeld der Demonstration kam es zu Gewalttätigkeiten. Eigentlich war der Protestmarsch nur für 6000 Menschen bewilligt. Klar, dass das Lager der Corona-Leugner und der «Covid-Diktatur»-Rebellen über den Post der 61-jährigen Legende der Neuen Deutschen Welle jubelte. Von der anderen Seite, auch klar, kam Kritik.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.