Zum Hauptinhalt springen

Rikard Grönborgs Kritik«Wir haben die Demut etwas verloren»

Der ZSC-Trainer spricht nach dem letzten Spiel des Jahres über Konstanz, den Weckruf in Zug und Frustrationen im Covid-Jahr.

Rikard Grönborg sieht trotz einer hervorragenden ersten Meisterschaftsphase immer noch Steigerungspotenzial bei seinen ZSC Lions.
Rikard Grönborg sieht trotz einer hervorragenden ersten Meisterschaftsphase immer noch Steigerungspotenzial bei seinen ZSC Lions.
Foto: Ennio Leanza/Keystone

Vor dem letzten Drittel führten die ZSC Lions gegen Biel 1:0, am Schluss stands 1:3. Was ist passiert?

Wir haben in einem dummen Moment Strafen kassiert. Der Ausgleich fiel nach einer angezeigten Strafe und dann war das Momentum, das wir für den letzten Abschnitt kreieren wollten, weg, weil wir Strafen in der offensiven Zone nahmen, und das sollte natürlich nicht passieren. Biel hat das beste Powerplay der Liga, und ich bin wirklich überrascht, dass sie nicht besser klassiert sind, sie haben eine sehr gute Mannschaft. Ja, wir haben gegen ein sehr gutes Team verloren, wir sind ihnen aber auch ein wenig in die Falle gegangen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.