Zum Hauptinhalt springen

Bevölkerung meldet VerstösseWir Hilfspolizisten

Zwei Meter Abstand, keine grossen Gruppen: Wer sich nicht an die Corona-Regeln hält, den stellen Mitbürger an den Pranger. Woher kommt unsere Lust am Denunzieren?

Weniger als zwei Meter Abstand: Ein «Leserreporter» hielt am vergangenen Wochenende in Birsfelden das Verhalten der Spaziergänger fest und schickte das Bild an «20 Minuten».
Weniger als zwei Meter Abstand: Ein «Leserreporter» hielt am vergangenen Wochenende in Birsfelden das Verhalten der Spaziergänger fest und schickte das Bild an «20 Minuten».
Leserfoto: «20 Minuten»

Das Wetter war freundlich, die Temperatur angenehm, und so flanierten am vergangenen Samstag in Birsfelden Familien, Paare und kleine Gruppen von Teenagern den Rhein entlang. Locker verteilt, aber nicht immer mit dem gebotenen Abstand von zwei Metern zueinander. Da drückte einer auf den Auslöser seiner Handykamera und schickte das Foto der Gratiszeitung «20 Minuten». Die schaltete es online. Fotograf: der «Leserreporter».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.