Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Lehrstellenmarkt nach Corona«Wir müssen die Jugend unterstützen»

Corona hat auch das Restaurant Kubli des Wirtepaars Michaela Eberhard und Roman Gisin nicht verschont. Trotzdem wollen sie nun einen Kochlehrling einstellen.

Verzögerungen bei Hotel- und Gastronomiebranche

In der Gastronomie sind Fachkräfte wieder gefragt: Kellner in einem Restaurant in Lugano.

Tessin und Romandie hinken hinterher

1 Kommentar
Sortieren nach:
    MaNo

    Und trotzdem gibt es ganze Branchen, in denen die Lehrstellen untergehen, von Amtes wegen keinerlei Unterstützung erhalten sondern von den bestens bezahlten Mitarbeitenden mit sicheren Arbeitsplätzen bis aufs Blut geplagt werden. Wenn unser KMU in den letzten Jahren nicht für 24 Monate Reserven anhäufen konnte, dann hätten wir sowieso keine Daseinsberechtigung. Ich höre sie jetzt schon, die Aufschrei, in drei, vier Jahre, weil dann zuwenig Fachleute, z.B. im Tourismus zu finden sind.