Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Wir müssen Eigentum neu denken»

«Die Vererbbarkeit wirtschaftlicher Macht hat politische Konsequenzen»: Sahra Wagenknecht. Foto: Dominik Butzmann (Laif/Keystone)

In Ihrem neuen Buch «Reichtum ohne Gier» demontieren Sie den Kapita­lismus und plädieren für eine soziale Marktwirtschaft. Ist der Kapitalismus eine degenerierte Form von Marktwirtschaft?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin