Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Friedenspreis-Rede von Serhij Zhadan«Wir unterstützen unsere Armee nicht deshalb, weil wir Krieg wollen»

Manche Europäer blieben in ihrer Komfortzone stecken, wenn sie den Ukrainern Militarismus vorwerfen: Der Preisträger Serhij Zhadan übt in seiner Dankesrede auch Kritik an den Intellektuellen. 

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin