Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Wir wollen unbedingt mitreden»

Trotz eher hoher Steuern sei Zürich sehr attraktiv für internationale Firmen, sagt Corine Mauch. Foto: Thomas Egli

Haben Sie Angst, dass Unternehmen nun aus Zürich abwandern?

Aber der internationale Druck nimmt zu, damit vergrössert sich die Rechtsunsicherheit.

Das sei zu kurzfristig, heisst es.

Wie sähe Ihr Ideal-Kompromiss aus?

Die Städte wurden bei der Ausarbeitung nicht angehört. Ist das Nein die Rache für diese Nichtbeachtung?

Haben Sie schon eine Einladung von Ueli Maurer bekommen?

Sie und Zürichs Finanzvorsteher Daniel Leupi haben sich im Wahlkampf ungewohnt deutlich gegen die USR III positioniert. Die Gegner werfen Ihnen deshalb Wirtschaftsfeindlichkeit vor.

Bürgerliche behaupten das Gegenteil und betonen die Gnadenlosigkeit des Steuerwettbewerbs.

Welches sind die wichtigsten?

Sie tauschen sich mit Vertretern aus der Wirtschaft aus. Konnten diese Ihre Nein-Position nachvollziehen?

Wie zum Beispiel?

In einem Jahr wählt Zürich. Wissen Sie schon, ob Sie wieder antreten?

Seit Ihrem Amtsantritt 2009 wird Zürich unaufhörlich grösser.

Wird Filippo Leutenegger Ihr Herausforderer sein?