Zum Hauptinhalt springen

1,3 Prozent mehr Lohn für Clariant-Angestellte

Die Schweizer Angestellten des Chemiekonzerns Clariant mit Sitz in Muttenz erhalten ab dem 1.

Juli im Schnitt 1,3 Prozent mehr Lohn. Die Angestelltenverbände, welche die Lohnerhöhung am Donnerstag mitteilten, äusserten sich zufrieden mit dem Verhandlungsergebnis. Von Lohnerhöhungen profitieren sowohl Angestellte mit Einzelarbeitsvertrag als auch solche mit Gesamtarbeitsvertrag (GAV), wie es weiter hiess. Angesichts des laufenden Stellenabbaus in der Chemiebranche sei das Verhandlungsergebnis sehenswert. Nicht eingestiegen sei Clariant jedoch auf einen Lohngleichheitsdialog. Clariant wies Ende 2011 laut Geschäftsbericht weltweit 22'149 Angestellte aus - 45 Prozent davon in Europa. In der Schweiz hat Clariant noch 1250 rechnerische Vollstellen, wie ein Sprecher auf Anfrage sagte.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch