Zum Hauptinhalt springen

2011 EZB-Präsident: Euro-Fonds sollte Staatsanleihen kaufen dürfen

Davos Auch EZB-Präsident Jean-Claude Trichet hat sich deutlich für eine Ausweitung der Aufgaben des Euro- Stabilitätsfonds EFSF ausgesprochen.

«Unter bestimmten Umständen wäre es sinnvoll, wenn der EFSF Staatsanleihen kaufen würde», sagte Trichet am Mittwoch zu Beginn des Weltwirtschaftsforums in Davos zu Bloomberg TV. «Aber ich möchte natürlich nicht diktieren, was die Regierungen mit dem EFSF machen.» Zuvor hatte unter anderem Frankreichs Notenbankchef und Trichets Landsmann Christian Noyer sich ähnlich geäussert. Die Europäische Zentralbank (EZB) fordert schon länger «qualitative und quantitative» Verbesserungen des Fonds, der am Dienstag mit der ersten Emission einer Anleihe über 5 Milliarden Euro am Kapitalmarkt erfolgreich war.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch