Türkische

Fluggesellschaft bestellt 100 Airbusse

Toulouse Die türkische Fluggesellschaft Pegasus Airlines hat bis zu 100 Flugzeuge vom Modell A320neo beim europäischen Hersteller Airbus bestellt.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Pegasus ist nach einer Airbus-Mitteilung vom Dienstag aus Toulouse die zweitgrösste Fluggesellschaft in der Türkei.

Der Auftrag hat einen Wert von mehreren Milliarden Euro. Die neuen Jets sollen Ziele in der Türkei, dem Mittleren Osten und Europa anfliegen.

Der Auftrag aus der Türkei gilt als wichtiger Erfolg für die EADS-Tochter Airbus. Bislang hat die türkische Fluglinie Pegasus nur Flugzeuge des amerikanischen Konkurrenten Boeing in ihrer Flotte.

Vergangene Woche hatte bereits Air Asia insgesamt 100 Flugzeuge aus der Reihe A320neo bestellt. Die neuen Mittelstreckenflieger sollen dank effizienterer Triebwerke und aerodynamisch optimierter Flügelenden bis zu 15 Prozent weniger Treibstoff verbrauchen. Zudem werden sie nach Airbus-Angaben leiser fliegen.

Erstellt: 18.12.2012, 17:08 Uhr

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Blogs

Sweet Home 10 blitzschnelle Znachtideen

Mamablog Skiferien mit bitterem Beigeschmack

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Die Welt in Bildern

Handarbeit: Schauspieler des Kote Marjanishvili Theaters in Tiflis während einer Probe des Tolstoi-Stücks «Die Kreutzersonate». (18. Februar 2020)
(Bild: Zurab Kurtsikidze) Mehr...