Computer

Indien stellt Tablet-Computer für 45 Euro vor

Neu Delhi Indien hat im Rahmen einer Bildungsoffensive am Mittwoch einen preiswerten Tablet-Computer mit Internetzugang für Schüler und Studenten vorgestellt.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Das Gerät mit dem Namen «Aakash» (Himmel) soll zu einem Kaufpreis von umgerechnet 45 Euro angeboten werden.

Kindern aus ärmeren Bevölkerungsschichten wird indes ein Rabatt von rund elf Euro gewährt wird, wie Bildungsminister Kapil Sibal dem Sender NDTV sagte. Zunächst will die Regierung 100'000 Computer erwerben und an Schulen weitergeben. Später sollten landesweit einmal zehn Millionen Geräte zum Einsatz kommen.

Der Computer wurde von der britischen Firma Datawind entwickelt und wird in Indien montiert. Er ist 350 Gramm schwer und verfügt über einen Touchscreen mit einer Bildschirmdiagonalen von 7 Zoll (17,8 cm). Die Verbindung zum Internet soll über WLAN und das Mobilfunknetz möglich sein. Als Betriebssystem ist Android installiert.

Erstellt: 05.10.2011, 16:40 Uhr

Newsletter

Kurz, bündig, übersichtlich

Sonntags bis freitags ab 7 Uhr die besten Beiträge aus der Redaktion.
Newsletter «Der Morgen» jetzt abonnieren.

Blogs

Nachspielzeit Fischer, ein Gewinner in Basels Krise

Sweet Home Herbstgerichte – ein wenig anders

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Durchblick: Ein Mann mit einem Pilotenhut macht sich bereit um ein Foto in einer Cockpit Attrappe zu machen. (20.September 2017)
(Bild: AP Photo/Andy Wong) Mehr...