CHRONOLOGIE

Metallindustrie Swissmetal seit Jahren in Nöten Chronologie

Der sanierungsbedürftige Kupferprodukte-Hersteller Swissmetal steckt seit Jahren in Nöten.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Mehrfach wurde das Unternehmen reorganisiert, zweimal wurde gestreikt. Hier die wichtigsten Daten der Swissmetal-Geschichte:

1986: Die Metallwerke Boillat in Reconvilier BE (gegündet 1855), Dornach SO (gegr. 1895) und Selve in Thun BE gründen die UMS Schweizerische Metallwerke AG.

1989: Reorganisation unter der Marke Swissmetal, wobei sich Reconvilier auf kleine und mittlere Press- und Ziehprodukte, Dornach auf mittlere und grosse Press- und Ziehprodukte und Selve auf Walzprodukte spezialisieren.

1990: Swissmetal übernimmt in Deutschland die Busch-Jäger Lüdenscheider Metallwerk GmbH.

September 1991: Schliessung der Selve in Thun mit 400 Beschäftigten.

Januar 1998: Die Swissmetal-Gruppe verlegt den Sitz von Bern nach Dornach.

Ab 2000: Die Wirtschaftsflaute zwingt Swissmetal zum Stellenabbau. Die Zahl der Beschäftigten sinkt von 1200 auf rund 760 (2003).

10. Feb. 2003: Swissmetal baut in Dornach weitere 45 Stellen ab.

Juni/Juli 2004: Refinanzierung der Swissmetal-Gruppe durch ein Bankenkonsortium. Der Buntmetall-Produzentin fliessen 51,3 Millionen Fr. zu.

16. bis 25. Nov. 2004: Streik von 400 Swissmetal-Angestellten in Reconvilier BE aus Protest gegen angebliche Fehlentscheide der Konzernleitung. Unter Vermittlung der Berner Volkswirtschaftsdirektorin Elisabeth Zölch werden u.a. eine Wiederaufnahme der Arbeit, neue Investitionen ins Werk und eine Lohnerhöhung vereinbart.

8. Nov. 2005: Swissmetal gibt Pläne bekannt, die Giesserei im Werk Reconvilier zu schliessen und die Giessereiaktivitäten in Dornach zu konzentrieren. Ausserdem sollen 150 von 750 Stellen abgebaut werden. Es kommt zu Demonstrationen der Belegschaft.

Anfang 2006: Der britische Hedge Fund Laxey Partners steigt bei Swissmetal ein und erhöht seinen Anteil bis Ende 2007 sukzessive auf 32,9 Prozent.

Ende Jan. bis Anfang März 2006: Im Swissmetal-Werk in Reconvilier wird erneut gestreikt - gegen die Restrukturierungspläne. Eine Vermittlung (Mediation) unter dem Chocolatier Rolf Bloch bringt keine Einigung. Die Umbaupläne werden verwirklicht. Im Juli 2007 kann lediglich ein Sozialplan für die Entlassenen ausgehandelt werden.

2007: Nach Abschluss der Restrukturierungen und des Arbeitsplatzabbaus kann Swissmetal im Jahr 2007 den Gewinn bei gestiegenem Umsatz mehr als verdoppeln - auf über 11 Mio Franken.

September 2008: Swissmetal beginnt zusammen mit dem indischen Partnerunternehmen Lee Vedla im indischen Bhopal die Produktion von Kugelschreiberspitzen für den asiatischen Markt.

2008, 2009 und 2010: Wegen der weltweiten Wirtschaftskrise, tiefen Metallpreisen und technischen Problemen mit einer neuen Presse in Dornach schreibt Swissmetal in drei aufeinanderfolgenden Jahren rote Zahlen. Vorübergehend gibt es Kurzarbeit, die Zahl der Angestellten wird auf 640 reduziert.

30. Juni 2011: An der - mehrfach verschobenen - Generalversammlung wird auf Druck des Hedgefunds Laxey der gesamte Verwaltungsrat neu besetzt. Geleitet wird dieser von Ex-Konzernchef Martin Hellweg. Mehreren Kaderleuten wird gekündigt.

4. Juli 2011: Der neue Verwaltungsrat ersetzt den bisherigen Konzernchef Olaf Schmidt-Park durch Patrick Huber-Flotho. Zudem stoppt der Konzern die Produktion in Dornach. Das Unternehmen reagiert damit auf den Entscheid seiner Bank, die Metalllager in Dornach zur Kreditsicherung temporär zu schliessen. Vom Produktionsstopp sind rund 150 Arbeitnehmende betroffen.

7. Juli 2011: Swissmetal erwägt eine Massenentlassung in Dornach und leitet vorsorglich ein Konsultationsverfahren mit den Sozialpartner ein. Es droht die Entlassung von bis zu 290 Beschäftigten.

Erstellt: 07.07.2011, 17:56 Uhr

Blogs

Sweet Home 15 weihnächtliche Dekorationsideen

Tingler Auf dem Index

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sonntags bis freitags ab 7 Uhr die besten Beiträge aus der Redaktion.
Newsletter «Der Morgen» jetzt abonnieren.

Die Welt in Bildern

Festival vereint die verschiedenen Kulturen des Landes: Eine Frau singt und tanzt bei einem Strassenfest in Südafrika in einem traditionellen Kleid. (14. Dezember 2018)
(Bild: Rajesh JANTILAL) Mehr...