Telekom

Sunrise wird von Finanzinvestor CVC Capital Partners übernommen

Nach der geplatzten Fusion mit Orange übernehmen nun private Investoren die Telekomfirma Sunrise.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Finanzinvestor CVC Capital Partners erwirbt die Schweizer Tochter der dänischen TDC- Gruppe für 3,3 Mrd. Franken.

Sunrise habe einen starken Eigentümer gefunden, der die Entwicklung des Unternehmens sichere, teilte TDC am Freitag mit. Die Dänen, die Sunrise während rund zehn Jahren besassen, wollten sich schon seit längerem von ihrem Schweizer Ableger trennen.

Die geplante Hochzeit von Sunrise und der France-Télécom-Tochter Orange war Anfang Juni endgültig geplatzt. Nach dem Veto der Wettbewerbshüter sahen beide Anbieter keine Chance mehr für einen Zusammenschluss. Ein Rekurs beim Bundesverwaltungsgericht gegen den Entscheid der Wettbewerbskommission (Weko) wurde zurückgezogen.

Die Weko hatte am 22. April die Fusion verboten, um ein Duopol in der Schweiz durch die fusionierte Sunrise/Orange und die Swisscom im Mobilfunkmarkt zu verhindern. Denn mit Sunrise würde ausgerechnet derjenige Anbieter verschwinden, der am meisten Bewegung in den hiesigen Mobilfunkmarkt gebracht habe, argumentierte die Weko damals.

Erstellt: 17.09.2010, 07:34 Uhr

Paid Post

Wollen Sie einen echten Cyborg treffen?

Ihnen gehen Technik und Innovation unter die Haut? Gewinnen Sie 2x2 VIP-Tickets für die Volvo Art Session.

Blogs

Mamablog Papas Notenverweigerung

Geldblog Investieren Sie 3.-Säule-Gelder vorsichtig

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Die Welt in Bildern

Reparaturen am Schiff: Ein Mann arbeitet auf einer Werft entlang des Buriganga Flusses am südlichen Rand der Stadt Dhaka in Bangladesch. (15. Oktober 2019)
(Bild: Zakir Hossain Chowdhury/NurPhoto/Getty Images) Mehr...