Uhren

Swatch unterwegs zu neuem Rekordjahr

Der Uhrenkonzern Swatch strebt neue Rekordergebnisse an.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

«Wir sind gut unterwegs für ein neues Rekordjahr 2011 und werden alles tun, es zu realisieren», sagte die Verwaltungsratspräsidentin Nayla Hayek am Dienstag an der Generalversammlung in Basel.

Das Unterfangen werde allerdings durch den negativen Währungseinfluss und die Kapazitätsengpässe in der Produktion erschwert.

Im vergangenen Geschäftsjahr 2010 hat die Swatch Group mit 6,4 Milliarden Fr. einen Rekordumsatz erzielt. Auch der Betriebsgewinn ist mit 1,4 Milliarden Fr. rekordhoch ausgefallen. Dies habe den Verwaltungsrat dazu veranlasst, die Dividende je Aktie um 25 Prozent zu erhöhen, so Nayla Hayek weiter. Aufgrund des «sehr guten» Jahresstarts 2011 und der weiteren positiven Aussichten des Geschäftsverlaufs, sei dieser erhöhte Vorschlag trotz der gegenwärtigen Frankenstärke angebracht.

Trauer nicht in Worten fassbar

Nayla Hayek blickte in ihrer Ansprache auf das vergangene Jahr zurück. Das Jahr sei nach dem Tod ihres Vaters und Swatch-Gründers Nicolas Hayek am 28. Juni nicht einfach gewesen. «Es lässt sich hier nicht in Worte fassen, wie gross die Trauer für unsere Familie und insbesondere auch für mich ist,» sagte Nayla Hayek weiter.

Dennoch könne heute mit Befriedigung eine geschäftlich äusserst positive Bilanz gezogen werden. Die Ergebnisse bestätigten die strategisch Richtigkeit der Optionen, die Nicolas Hayek vor seinem Tod getroffen habe.

Konzernchef Nick Hayek bekräftigte anschliessend in seiner kurzen Rede, dass die Swatch Group an ihrer langfristig angelegten Strategie festhalten werde. Die Uhrmacherei sei in seiner Natur langfristig. So benötige etwa die Entwicklung eines Uhrwerkes rund sechs Jahre und die Ausbildung eines Uhrmachers für solche Werke über fünfzehn Jahre.

Erstellt: 31.05.2011, 12:04 Uhr

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Blogs

Never Mind the Markets Chinas Aufstieg zur digitalen Macht

Geldblog Wann sich eine Lohnausfallversicherung lohnt

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sie wollen täglich die besten Beiträge aus der Redaktion?
Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter «Der Morgen».

Die Welt in Bildern

Russische Torte: Indische Konditoren legen letzte Hand an eine essbare Kopie der Moskauer Basilius-Kathedrale, die sie für die 45. Kuchenausstellung geschaffen. (12. Dezember 2019)
(Bild: Jagadeesh NV) Mehr...