Medien

Tamedia beteiligt sich mit 49 Prozent an Doodle

Das Medienhaus Tamedia erweitert sein Online- Portfolio.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Das Unternehmen erwirbt eine 49-Prozent-Beteiligung an an der Terminkoordinations-Plattform Doodle. Zwischen 2013 und 2016 soll eine Aufstockung folgen, heisst es in einer Tamedia-Mitteilung vom Donnerstag.

Bis zu diesem Zeitpunkt bleiben die Gründer Michael Näf und Paul Sevinç als Geschäftsführer und Verwaltungsräte beteiligt. Auch die Innovationsstiftung der Schwyzer Kantonalbank bleibt als Minderheitsaktionärin an Bord von Doodle, teilte Tamedia mit.

Durch eine Partnerschaft mit der Schweizer Verzeichnisplattform «search.ch» soll die Position von Doodle im Werbemarkt und im KMU- Segment zusätzlich gestärkt werden. Auch international will Tamedia mit Doodle wachsen.

Den Preis nannte Tamedia nicht. Über die Einzelheiten der Beteiligung sei Stillschweigen vereinbart worden, hiess es. Die Transaktion wird der Eidgenössischen Wettbewerbskommission gemeldet.

Erstellt: 12.05.2011, 13:30 Uhr

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Blogs

History Reloaded Die enthauptete Spionin

Beruf + Berufung Durchstarten mit kaltem Kaffee

Die Welt in Bildern

Ganz in weiss: Josephine Skriver posiert vor der Vorführung des Films «Roubaix, une lumière» in Vannes auf dem roten Teppich. (22. Mai 2019)
(Bild: Stephane Mahe) Mehr...