MID-Informatik

Vor zehn Jahren hätten 5 GB Speicherplatz 10'000 Franken gekostet

Die ersten Modelle von USB-Stick speicherten lediglich 8 Megabyte Daten, was immerhin fünf der damals üblichen Disketten entsprach.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Inzwischen ist die Speicherkapazität explodiert und die Preise sind um den Faktor 2000 geschmolzen.

In der Schweiz kosteten vor 10 Jahren die ersten USB-Sticks mit 16 Megabyte Kapazität knapp 100 Franken, für ein Gigabyte (1000 Megabyte) musste man also über 2000 Franken auslegen. Heute kostet ein Gigabyte auf USB-Sticks noch 75 Rappen, die grössten Speicherriegel fassen 256 Gigabyte.

Cloud-Speicher ist im Vergleich zu USB-Sticks schwerelos und 5 Gigabyte Speicherplatz meist gratis. Vor 10 Jahren hätte man für einen USB-Stick mit entsprechend grosser Speicherkapazität noch sage und schreibe 10'000 Franken hinblättern müssen.

Erstellt: 10.05.2012, 09:48 Uhr

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Blogs

Mamablog Ab auf die Bäume, Kinder!

Sweet Home Ferien im Chalet

Die Welt in Bildern

Buntes Treiben: Mit dem Schmutzigen Donnerstag hat auch die Luzerner Fasnacht begonnen. Am Fritschi-Umzug defilieren die prächtig kostümierten Gruppen und Guggen durch die Altstadt. (20. Februar 2020)
(Bild: Ronald Patrick/Getty Images) Mehr...