Zum Hauptinhalt springen

ABB schliesst Übernahme von australischer Mincom ab

Der Energie- und Automationstechnikkonzern ABB hat die Übernahme des australischen Softwareunternehmens Mincom ins Trockene gebracht.

Mit der Akquisition soll der Ausbau des Software- Angebots vorangetrieben werden, teilte der Konzern am Freitag mit. ABB kauft das Unternehmen von der Investmentfirma Francisco Partners. Die Transaktion muss noch von den zuständigen Behörden genehmigt werden. Über den Kaufpreis vereinbarten die Parteien Stillschweigen. Mincom verfüge über Expertise in zahlreichen Industriezweigen, heisst es im Communiqué. Die Entwicklungen des Unternehmens werden unter anderem im Bergbau eingesetzt. Mincom beschäftigt nahezu 1000 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von etwa 200 Millionen Dollar.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch