Computerindustrie

Chiphersteller Broadcom kauft NetLogic für 3,7 Milliarden Dollar

New York Der US-Chiphersteller Broadcom übernimmt für 3,7 Milliarden

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Dollar den heimischen Konkurrenten NetLogic Microsystems. Die Verwaltungsräte beider Unternehmen hätten der Transaktion zugestimmt, teilten Broadcom und NetLogic am Montag mit.

Sie solle in der ersten Jahreshälfte 2012 abgeschlossen werden. Broadcom will mit dem Zukauf sein Angebot für Netzwerke ausbauen. Der Hersteller von Chips für Handys, Tablet-Computer, Modems und Spielekonsolen legt 50 Dollar je Netlogic-Anteilsschein auf den Tisch.

Das ist ein Aufschlag von 57 Prozent gegenüber dem Schlusskurs vom Freitag, als die Papiere bei 31,91 Dollar aus dem Handel gegangen waren. Die Übernahme-Ankündigung gab den Netlogic-Aktien einen kräftigen Schub. Sie legten vorbörslich um gut 50 Prozent zu.

Erstellt: 12.09.2011, 15:20 Uhr

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Blogs

History Reloaded Es geht um Respect, Mann!

Sweet Home Es bleibt noch eine Weile grün

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Die Welt in Bildern

Dicht an dicht: Was aussieht wie die Nahaufnahme eines Blütenstandes sind tatsächlich Rasierpinsel.Sie stehen bei einem Pinselhersteller im bayerischen Bechhofen. (25. September 2018)
(Bild: Daniel Karmann/dpa) Mehr...