Zum Hauptinhalt springen

Arbeitslosigkeit in Griechenland erneut gestiegen

Athen Die Arbeitslosigkeit in Griechenland wächst unaufhaltsam: Im Februar dieses Jahres waren 787'229 Menschen (15,9 Prozent) arbeitslos.

Im Januar dieses Jahres waren 15,1 Prozent ohne Arbeit, nach 12,1 Prozent vor Jahresfrist, wie die Griechische Statistische Behörde (Elstat) am Donnerstag bekanntgab. Diese dramatische Lage wurde von der Experten auf das drastische Sparprogramm der sozialistischen Regierung zurückgeführt, das den Konsum in Griechenland zum Absturz geführt habe. Die griechische Wirtschaft war 2010 um 4,5 Prozent eingebrochen und wird 2011 nach Schätzungen der Zentralbank um weitere 3,5 Protent schrumpfen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch