Zum Hauptinhalt springen

Arbeitslosigkeit in Spanien leicht rückläufig

Madrid Die Zahl der Arbeitslosen in Spanien ist im Mai leicht zurückgegangen.

Das Arbeitsministerium erklärte am Montag, im vergangenen Monat hätten 30'113 Personen weniger Arbeitslosenhilfe bezogen als im April. Insgesamt waren 4,71 Millionen Menschen anspruchsberechtigt. Es war bereits der zweite Monat in Folge mit rückläufigen Arbeitslosenzahlen. Allerdings fiel die Abnahme sowohl im Mai als auch im April gering aus. Im Mai 2011 war die Zahl der Arbeitslosen noch um 80'000 zurückgegangen. Die Arbeitslosenquote wird getrennt und pro Quartal bekannt gegeben. Ende März betrug sie 24,4 Prozent. Bei den unter 25- Jährigen waren sogar mehr als die Hälfte ohne Arbeit. Der Risikoaufschlag für die spanischen Staatsanleihen mit einer Laufzeit von zehn Jahren veränderte sich unterdessen nicht. Er stand bei 6,47 Prozent.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch