Zum Hauptinhalt springen

Ausgeschriebene Mietwohnungen leicht teurer

Vermieter haben ihre freie Wohnungen im November leicht teurer angeboten: Die Mieten für ausgeschriebene Wohnungen erhöhten sich um 0,2 Prozent.

Innert Jahresfrist beträgt der Anstieg 1,3 Prozent, wie das Immobilienportal homegate.ch am Donnerstag mitteilte. Der Index erreichte einen Wert von 116,6 Punkten (Anfang 2002=100 Punkte). In der Region Bern erhöhten sich die Angebotsmieten gegenüber Oktober um 0,4 Prozent, in der Region Zürich verteuerten sie sich um 0,2 Prozent. In der Region Basel gab es einen Rückgang um 0,2 Prozent. Den kräftigsten Anstieg im Jahresvergleich gab es mit 1,8 Prozent in der Region Bern, gefolgt von Zürich und Basel mit 1,0 beziehungsweise 0,4 Prozent. homegate.ch misst in Zusammenarbeit mit der Zürcher Kantonalbank die Veränderung der Mietpreise für neue und wieder zu vermietende Wohnungen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch