Zum Hauptinhalt springen

Bankengruppe Valiant 2010 mit kleinerem Gewinn

Die Berner Bankengruppe Valiant hat im vergangenen Jahr 122,5 Millionen

Fr. verdient, 17,5 Prozent weniger als im Vorjahr. Ergebnisbelastend wirkte sich das Zinsgeschäft aus, hiess es am Mittwoch in einer Mitteilung. Das schwierige wirtschaftliche Umfeld und die unverändert tiefen Zinsen hätten den Ertrag des Zinsgeschäfts um 5,7 Prozent auf 321,3 Millionen Fr. geschmälert. Valiant hatte mit steigenden Zinsen gerechnet und entsprechende Absicherungsgeschäfte abgeschlossen. Da der Zinsanstieg ausblieb, fielen zusätzliche Kosten von rund 20 Millionen Fr. an. Neben dem Zinsgeschäft drückten auch Informatikkosten sowie ein Minderertrag bei den Finanzanlagen von total 20 Millionen Fr. auf den Gewinn. Erfreut zeigt sich Valiant über die Zunahme von knapp einer Milliarden Fr. bei den verwalteten Kundengeldern auf total 16,8 Milliarden Franken. Diese wirkte sich positiv auf das Handels- und Kreditgeschäft aus.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch